handel.de  


MITGLIEDER

 Login
 Neuanmeldung

BRANCHENBUCH

 Firmen
 Neueintrag
 Verbände

SERVICE

 Ausschreibungen
 Neugeschäft
 Kleinanzeigen
 Jobangebote
 Jobgesuche
 Kalender
 Links

MAGAZIN

 Artikel
  Allgemein
 Mediaboard
 Ausbildung
 Produkte

TREFFPUNKT

 Chat
 Foren

INFOS

 Admins
 Impressum
 Datenschutz
 Mediadaten
 FAQ
 Hilfe
Eine webpool Produktion

handel.de / magazin / artikel / allgemein  hilfe   Druckversion

Allgemein


Lange4, 26.10.2018

Banken und Sparkassen beraten ihre Kunden zu wenig

Große Kritik gibt es gerade bei den Sparkassen und Banken
in Deutschland. Grund dafür ist vor allem die schlechter
gewordene Beratungsqualität .
- ANZEIGE -

Immer mehr Menschen überziehen ihr Girokonto und müssen
völlig überzogene
Dispo-Zinsen zahlen. Bundesminister Maas will erreichen,
dass Banken hier seinen Kunden einen Kleinkredit
anbietet. Doch das ist leider ein Problem, denn Banken
verdienen mit die zu hohen Zinsen extrem viel Geld.
Weitere Informationen zu Kleinkrediten und Darlehen gibt
es unter anderem auch auf https://kreditvergleiche-
heute.de/kreditvergleich-laufzeit-6-
monate/#Die_besten_Kredite_laut_N24 .

Banken haben nicht aus der Finanzkrise gelernt

Die Banken wurden nun schon mehrmals mit Steuergeldern
gerettet. Es zeichnet sich leider ab, dass die
Geldhäusern nichts aus der Finanzkrise gelernt haben. Es
werden weiterhin hochriskante und teilweise auch illegale
Geschäftspraktiken(Cum ex, Cum Cum) durchgeführt. Es
werden zusätzlich auch Kredite und vermeintliche
Großfirmen vergeben, wo klar ist, dass die Forderung nie
beglichen werden können. Das geht leider sehr zu Lasten
des normalen Verbrauchers. Dieser erhält immer schwerer
einen Kredit.

Ruf der Banken hat gelitten

Früher war das gesparte Geld sicher und man bekam auf ein
Sparbuch 3-5 Prozent Zinsen. Diese Zeiten sind leider
vorbei. Das liegt vor allem daran, dass die Bankhäuser
keine Vorsorge für schlechte Zeiten betrieben. Die Folge
ist nun, dass ein Sparbuch und Tagesgeldkonto quasi kaum
noch einen Nutzen für den Kunden hat. Auch ist
fragwürdig, warum die meisten Banken mit weniger als 3
Prozent Eigenkapital in den Welthandel einsteigen. Wehe
dem, wenn es zu Marktverlusten kommt.



Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel zu bewerten, zu diskutieren oder weiterzuempfehlen.
Bewertung dieses Artikels

0.0 von 5 Punkten0.0 von 5 Punkten0.0 von 5 Punkten0.0 von 5 Punkten0.0 von 5 Punkten
Dieser Artikel ist bisher unbewertet.



Publiziert am 26.10.2018. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor. Ein Artikel gibt ausschliesslich die Meinung seines Autors wieder, nicht die der webpool GmbH.                                                                                                                  
Für Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Ein Artikel gibt ausschliesslich die Meinung seines Autors wieder, nicht die der webpool GmbH. Wenn ein Beitrag nicht der Hausordnung oder den Teilnahmebedingungen entspricht, wenden Sie sich bitte an den Hausmeister. Kritik, Anregungen und Fragen zum System k�nnen im handel-Forum diskutiert werden.
http://handel.de/magazin/artikel/allgemein   16.11.2018   Zum Seitenanfang
MESSENGER
bitte loggen Sie sich ein
oder melden Sie sich an.

AKTUELLES
Aktuelle Beiträge

15.11.2018
- astridleitner: Re[0]: Schöne Mlöbel für Klini...
14.11.2018
- Starter: Re[0]: Jacken Online Shop
- kloserBurger: Schöne Mlöbel für Klinik
13.11.2018
- HelgaS92: Re[0]: Jacken Online Shop
- Kisobran2: Kamera Kaufberatung
08.11.2018
- Magda1978: Xbox One zu Weihnachten
05.11.2018
- OneLifetoLive1987: Gleitbrett für den Thermomix
27.10.2018
- Isabella1999: Re[0]: Was war das Teuerste, w...
26.10.2018
- Marcus_Dormann: Was war das Teuerste, was ihr ...
25.10.2018
- Lange4: Banken und Sparkassen beraten ...
19.10.2018
- arnobalzer: BitClub Network - Ein Top-10 M...

 mehr Beiträge    Abo