handel.de  


MITGLIEDER

 Login
 Neuanmeldung

BRANCHENBUCH

 Firmen
 Neueintrag
 Verbände

SERVICE

 Ausschreibungen
 Neugeschäft
 Kleinanzeigen
 Jobangebote
 Jobgesuche
 Kalender
 Links

MAGAZIN

 Artikel
  Allgemein
 Mediaboard
 Ausbildung
 Produkte

TREFFPUNKT

 Chat
 Foren

INFOS

 Admins
 Impressum
 Datenschutz
 Mediadaten
 FAQ
 Hilfe
Eine webpool Produktion

handel.de / magazin / artikel / allgemein  hilfe   Druckversion

Allgemein


tvers, 27.09.2013

Tipps gegen Langeweile im Ehebett

Ein prickelndes Liebesleben ist auch nach mehreren Ehejahren möglich

Verläuft Ihr Liebesleben in gewohnten Bahnen und wird langsam zu eintönig? Das muss nicht sein! Auch ohne einen Partnertausch/Partnerwechsel kann man lustvolle Stunden mit völlig neuen Reizen im Ehebett erleben. Man benötigt nur das richtige Zubehör wie Liebesspielzeuge oder die richtigen Anregungen und Ideen.
- ANZEIGE -

Wollen wir einfach mal ganz ehrlich sein: Wenn nach den Flitterwochen einige Zeit vergangen ist, stellt sich allmählich der Alltag ein, der in gewohnten und oftmals eintönigen Bahnen verläuft - leider auch im Bett. Konnte man früher vom Liebesspiel nicht genug bekommen, so wird es mit der Zeit doch immer seltener.

Die Gründe können vielfältig sein: berufliche Belastungen oder die Betreuung des Nachwuchses sind nur einige Ursachen, aber manchmal werden diese auch nur als Alibi vorgeschoben, weil das innere Bedürfnis einfach nicht mehr da ist, so wie am Anfang der Partnerschaft. Dem kann man entgegenwirken, ohne dass man sich nach einer heimlichen Liebschaft umschaut. Man muss nur wollen.

Im eigenen Bett ist es doch am schönsten

An dieser Behauptung ist etwas dran, denn wer nicht gerade ziemlich gewissenlos ist, muss sich bei einer fremden Liebelei auch noch mächtig mit einem schlechten Gewissen plagen, und das mit Recht. Nein, bleiben Sie doch im eigenen Bett! Man muss nur gewillt sein, die Initiative zu ergreifen, einmal etwas völlig Neues mit seinem eigenen Partner auszuprobieren.

Das kann man in die Realität umsetzen, indem man einfach mal gemeinsam in einen Erotikladen geht oder man im Internet bei einem entsprechenden Versandhändler surft. Letzteres lässt bei vielen die Hemmschwelle viel leichter überwinden.

Viele dieser Surfer staunen nicht schlecht, was es alles für Erotikspielzeuge gibt. Wer seine eigenen Neigungen inzwischen gut kennt, kann im Dschungel der verschiedensten Erotikartikel ziemlich schnell zu seinem neuen Sexspielzeug gelangen.

Für die etwas unbedarfteren Besucher gilt: Einfach mal die interessant erscheinenden Waren ausprobieren, um seine möglicherweise bisher gar nicht bekannten Vorlieben zu entdecken. Dies ist natürlich auch keinesfalls vom Alter abhängig.

Die folgenden Seiten sind dabei behilflich:
http://www.XXXbedarf.de oder
http://www.XXXspielzeug.net.

Auf jeden Fall sollte man nicht allzu verkrampft an die Sache herangehen. Sie werden in einer ruhigen Minute schnell erkennen, wie amüsant das Besuchen eines Erotikshops ist, weil man dort Dinge entdeckt, von deren Existenz man bisher nicht wusste und dies auch nicht für möglich gehalten hätte. Allein die Bezeichnung mancher Erotikartikel verleitet schon zum Schmunzeln. Aber Erotik und Humor schließen sich ja bekanntlich nicht gegenseitig aus.

Und dann sind da natürlich auch noch die zahlreichen Möglichkeiten, den mit dem Alter immer häufiger auftretenden Erektionsstörungen entgegenzuwirken. Es müssen nicht immer diese teuren blauen Pillen sein, man kann es auch einmal mit Penisringen oder Potenzpumpen ausprobieren.

Aber auch an die holde Weiblichkeit wird gedacht. Hier wird die Stimulation der erogenen Zonen mittels vibrierender Accessoires wärmstens empfohlen. Aber auch Intimschmuck, modischen Dessous oder diverse Saugvorrichtungen erzeugen einen lustvollen Genuss.

Nutzen Sie den Überraschungseffekt!

Die gemeinsame sachliche Planung des Liebeslebens ist etwas aus der Mode gekommen. Es gibt eine zweite Möglichkeit, die vielleicht noch erfolgversprechender ist. Überraschen Sie Ihren Partner! Inzwischen kennen Sie sich ja schon ganz gut und wissen, worauf er oder sie steht. Allerdings müssen Sie den richtigen Moment wählen. Wenn Ihr Schatz erschöpft von der Arbeit nachhause kommt, kann man sich noch so sehr bemühen. Das wird nicht klappen.

Dazu müssen Sie zunächst zielgerichtet nach solchen Erotikhilfsmitteln suchen, welche die bevorzugten Lieblingszonen des Körpers Ihres Partners verwöhnen. Wenn diese Überraschung gut angekommen ist, kann man später auch einmal Artikel probieren, um neue erogene Zonen zu entdecken.

Also! Der nächste Valentinstag oder der Hochzeitstag kommt bestimmt. Geben Sie sich einfach einen kleinen Ruck! Daraus könnte ein eheliches Erdbeben werden.



Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel zu bewerten, zu diskutieren oder weiterzuempfehlen.
Bewertung dieses Artikels

0.0 von 5 Punkten0.0 von 5 Punkten0.0 von 5 Punkten0.0 von 5 Punkten0.0 von 5 Punkten
Dieser Artikel ist bisher unbewertet.



Publiziert am 27.09.2013. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor. Ein Artikel gibt ausschliesslich die Meinung seines Autors wieder, nicht die der webpool GmbH.                                                                                                                  
Für Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Ein Artikel gibt ausschliesslich die Meinung seines Autors wieder, nicht die der webpool GmbH. Wenn ein Beitrag nicht der Hausordnung oder den Teilnahmebedingungen entspricht, wenden Sie sich bitte an den Hausmeister. Kritik, Anregungen und Fragen zum System k�nnen im handel-Forum diskutiert werden.
http://handel.de/magazin/artikel/allgemein   23.10.2018   Zum Seitenanfang
MESSENGER
bitte loggen Sie sich ein
oder melden Sie sich an.

AKTUELLES
Aktuelle Beiträge

20.10.2018
- OneLifetoLive1987: Re[0]: Platten fürs Dach
19.10.2018
- arnobalzer: BitClub Network - Ein Top-10 M...
- Magda1978: Wasserspender Marke
18.10.2018
- HelgaS92: Re[0]: Womit das Bad putzen?
15.10.2018
- Lange4: Kaum Weiterentwicklungen bei N...
15.09.2018
- Markus_Wanders: Re[0]: Was macht ihr beruflich...

 mehr Beiträge    Abo