handel.de  


MITGLIEDER

 Login
 Neuanmeldung

BRANCHENBUCH

 Firmen
 Neueintrag
 Verbände

SERVICE

 Ausschreibungen
 Neugeschäft
 Kleinanzeigen
 Jobangebote
 Jobgesuche
 Kalender
 Links

MAGAZIN

 Artikel
  Allgemein
 Mediaboard
 Ausbildung
 Produkte

TREFFPUNKT

 Chat
 Foren

INFOS

 Admins
 Impressum
 Mediadaten
 FAQ
 Hilfe
Eine webpool Produktion

handel.de / magazin / artikel / allgemein  hilfe   Druckversion

Allgemein


Claire1, 16.05.2011

Rufmord im Internet – Online-Reputationsmanagement schützt vor „Cybermobbing“

So können sich Firmen, Institutionen und Privatpersonen wehren

 Christian Scherg zeigt in seinem brisanten Sachbuch, wie sich Unternehmen, Institutionen oder Privatpersonen erfolgreich gegen „Rufmord im Internet“ wehren.

- ANZEIGE -

Während es Jahrzehnte dauern kann, eine positive Reputation aufzubauen, braucht es im Internet nur wenige Momente, sie zu zerstören.
"iShareGossip" ist nur der Anfang! Lange Zeit waren es vor allem Prominente, die sich Rufmord-attacken ausgesetzt sahen. Zunehmend werden nun aber auch Firmen, Institutionen und Privatpersonen Opfer von Rufmord im Internet. Anonyme Angreifer, die mit unfairen und zum Teil illegalen Mitteln kämpfen, stellen Personen im Internet als Steuerhinterzieher, Extremisten oder Kinderschänder an den Pranger. Auch die Reputation von Unternehmen ist in Gefahr: Produkte und Dienstleistungen werden durch gesteuerte Negativbewertungen verrissen und Konkurrenten streuen online gezielt Falschinformationen.
"Die so angerichtete Rufschädigung bleibt, denn das Internet vergisst nichts", weiß Christian Scherg. Der erfahrene Experte für Online-Reputationsmanagement kennt zahlreiche aktuelle Beispiele dafür, wie schnell persönliche Existenzen zerstört sind oder die Reputation von Unternehmen und Marken bedroht ist. In seinem Buch "Rufmord im Internet" zeigt Scherg, mit welchen in der Praxis bewährten Maßnahmen und Strategien man sich wirkungsvoll gegen Angriffe aus dem Netz schützt und sich erfolgreich gegen das "Cybermobbing" wehrt. Scherg gibt mit seinem Buch konkrete Hilfestellung, damit die gute (Online-) Reputation bewahrt und geschützt bleibt, die sich Personen, Unternehmen und Institutionen
über Jahre hinweg rechtschaffen erworben haben.

Rufmord im Internet
So können sich Firmen, Institutionen und Privatpersonen wehren
ambition verlag / Berlin
gebunden mit Schutzumschlag, 200 Seiten
€ 29, 99 (D) /€ 30, 90 (A) /CHF 43, 50
ISBN 978-3-942821-01-8
Mai 2011

Christian Scherg, ist ein international anerkannter Experte für Marketing-Management und Online-Strategieentwicklung. Schwerpunktmäßig beschäftigt er sich mit den Themen Online-Reputations-management und Social-Media-Strategien. Er ist Gründer und Geschäftsführer der "Revolvermänner GmbH" mit Sitz in Düsseldorf.
Scherg gehört zu den Pionieren und Vordenkern des strategischen Reputationsmanagements. Er ist Dozent an diversen Universitäten und als Key-Speaker bei internationalen Konferenzen und Diskussionsveranstaltungen ebenso gefragt wie als Berater für Unternehmen, Top-Manager und Politik.

Der Berliner ambition verlag veröffentlicht Bücher für Unternehmer, Manager sowie alle Menschen, für die beruflicher und finanzieller Erfolg wichtig ist. Die Bücher greifen populäre Wirtschaftsthemen auf, die eine breitere Öffentlichkeit interessieren und betreffen. Der ambition verlag greift dabei kritische Themen auf, die kontroverse Diskussionen in der Öffentlichkeit anregen, sowie Themen, die einen unmittelbaren Nutzen für den Leser haben.

www.ambition-verlag.de

ambition verlag
Gabriele Becker
Rankestr. 17
10789 Berlin
Tel. 089-15820206
E-Mail: presse@ambition-verlag.de



Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel zu bewerten, zu diskutieren oder weiterzuempfehlen.
Bewertung dieses Artikels

0.0 von 5 Punkten0.0 von 5 Punkten0.0 von 5 Punkten0.0 von 5 Punkten0.0 von 5 Punkten
Dieser Artikel ist bisher unbewertet.



Publiziert am 16.05.2011. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor. Ein Artikel gibt ausschliesslich die Meinung seines Autors wieder, nicht die der webpool GmbH.                                                                                                                  
Für Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Ein Artikel gibt ausschliesslich die Meinung seines Autors wieder, nicht die der webpool GmbH. Wenn ein Beitrag nicht der Hausordnung oder den Teilnahmebedingungen entspricht, wenden Sie sich bitte an den Hausmeister. Kritik, Anregungen und Fragen zum System k�nnen im handel-Forum diskutiert werden.
http://handel.de/magazin/artikel/allgemein   21.09.2017   Zum Seitenanfang
MESSENGER
bitte loggen Sie sich ein
oder melden Sie sich an.

AKTUELLES
Aktuelle Beiträge

14.09.2017
- hamcos: work@sig – Schüler entdecken I...
21.08.2017
- DirkZimmermann: Studie: „Schöne, neue Servicew...
17.08.2017
- Markus_Wanders: Re[0]: Handelsvertreter
15.08.2017
- M_Bohlmann: Re[0]: Auto Vermietung
09.08.2017
- limbo0: Auto Vermietung
13.07.2017
- Claire1: Plattform-Revolution : Erfolg v...
05.07.2017
- arnobalzer: ... und sie gibt es doch, die ...
18.04.2017
- stargem: Cane Sugar
24.01.2017
- sybrands: Neue Fahrplanauskunft
09.01.2017
- Lange4: Hausratversicherung Test
12.07.2016
- Buchhandlung: Der Club der Idealisten
13.05.2016
- elkemaehlmann: Relaunch der Webseite von Elke...

 mehr Beiträge    Abo