Hilfe

 Inhalt   Suche 
Hinweise
Mitglieder
Branchenbuch
Service
Magazin
Webpoolis
Treffpunkt
Messenger
    Was kann der Messenger
    Aufforderung zum Login
    Anzeige ist nicht aktuell
    Message schreiben
    Bild verschicken
    Adressbuch
    Absender blockieren
    Ihre Ordner
    Ihre Einstellungen
    Fische hinter dem Absender
FAQ - Fragen und Antworten zu häufigen Problemen
Hilfe per E-Mail anfordern
Hausordnung
Hilfe-Chat

Der Messenger ist nicht aktuell!

Gelesene Nachrichten werden als neue Nachrichten gekennzeichnet?
Verschobene oder gelöschte Nachrichten erscheinen wieder in Ihrem Eingangsordner? Dann haben Sie sehr wahrscheinlich ein Cache-Problem.

Überprüfen Sie doch einmal die folgenden Einstellungen in Ihrem Mircrosoft Internet Explorer: Unter Extras/Internetoptionen finden Sie in der Mitte des Fensters ein Absatz über Temporäre Internetdateien. Da klicken Sie auf Einstellungen. Unter "neuere Versionen der gespeicherten Seiten suchen" sollten Sie "bei jedem Zugriff auf die Seite" einstellen.

Netscape Navigator: Unter Bearbeiten/Einstellungen klicken Sie in dem linken Fenster auf Erweitert/Cache. Bei "Vergleich zwischen Cache und Netzwerk-Dokument" stellen Sie "jedesmal" ein.

Außerdem können Sie -falls Sie den Internet Explorer verwenden- nach den Sicherheitseinstellungen gucken:
Unter Extras/Internetoptionen/Sicherheit gucken Sie, ob Internet ausgewählt ist (dafür muss die kleine Weltkugel angeklickt sein) und klicken dann auf "Stufe anpassen". Aktive Scripting sollte aktiviert sein (das ist JavaScript). Wenn in dem kleinen Fenster unten etwas höheres als "mittel" eingestellt ist, sollten Sie das auch zurücksetzen.

Wenn das Alles nichts nutzt, verhält sich möglicherweise der Proxy Ihres Providers unvorschriftsmäßig und er speichert Seiten, die er nicht speichern darf. Versuchen Sie mal, ob Sie ihn ausschalten können, oder rufen Sie den Messenger sonst einmal direkt auf: http://handel.de/msg.

Sie können es auch einmal mit einem Fragezeichen und einigen Zeichen dahinter probieren, z. B. http://handel.de/msg?38eu86jd - der Proxy "glaubt" dann, die Seite noch nicht zu kennen und ruft sie direkt bei uns ab, statt sie aus dem eigenen Speicher zu holen (was ihm eigentlich sowieso untersagt ist).

Den Proxy können Sie auch ausschalten. Manche Provider lassen ihre User ohne alledings nicht ins Internet.
Mircosoft Internet Explorer: Unter Extras/Internetoptionen/Verbindungen, DFÜ-Einstellungen sehen Sie die DFÜ-Verbindung, mit der Sie ins Internet gehen, die klicken Sie an und anschließend auf Einstellungen. Bei "Proxy-Server verwenden" löschen Sie das Häkchen, speichern alles ab und surfeb weiter.

Netscape Navigator: Unter Bearbeiten/Einstellungen klicken Sie links auf "Erweitert" und dann auf Proxies. (Wenn der Punkt Proxies fehlt, haben Sie eine unvollständige Browserversion, wie viele Provider sie mitliefern.) Dort klicken Sie "direkte Verbindung zum Internet" an. Dann bestätigen Sie alles mit "ok" und surfen weiter.

Möglicherweise erlaubt Ihr Provider kein Surfen ohne den Proxy, dann müssen Sie ihn wieder einschalten.